Casa Batlló: Sehenswürdigkeit in Barcelona

Von außen werden Sie überrascht, im Inneren verlieben Sie sich

Casa Batlló, ein Meisterwerk von Antoni Gaudí, ist nicht nur ein Haus, sondern bereits ein Mythos der Kunst, und es ist für Besucher geöffnet. Hinter der außergewöhnlichen modernistischen Fassade liegt ein Meer der Ruhe voller Überraschungen und interessanter architektonischer Einzelheiten. Falls Sie noch überlegen, was Sie sich in Barcelona anschauen sollten, dann unbedingt das Haus Casa Batlló. Es ist eines der wichtigsten Bauwerke des Modernisme, eine Reise in die Vergangenheit, mitten in das 19. Jh. Das Gebäude von Antoni Gaudí verführt durch seine interessante Gestaltung und die überraschenden architektonischen Lösungen. In jedem Winkel erwartet Sie eine Überraschung, ein faszinierendes Detail, etwas Magie.
Bei der Besichtigung lernen Sie die Beletage kennen, in der einst die Familie Batlló lebte, das Dachgeschoss mit den alten Abstellkammern und Waschräumen, die Dachterrasse mit den geheimnisvollen Schornsteinen, auf der sich das berühmte Rückgrat des Drachen befindet, den der heilige Georg besiegte. Ebenso kommen Sie in den wunderschönen Innenhof, das einstige Treppenhaus der anderen Bewohner. Der Besuch endet in der prachtvollen Vorhalle mit der Haupttreppe. Ein Besuch der Casa Batlló ist eine ausgezeichnete Option, die mit unserem SmartGuide noch interessanter wird. Metaphern und die Darstellungen der belebten Natur sorgen für ein unvergessliches Erlebnis
  • EINTRITTSKARTEN ONLINE

    Kaufen Sie Ihre Eintrittskarte im Internet und ersparen Sie sich die Kasse
  • EMPFOHLENER BESUCH

    Falls Sie noch überlegen, wohin Sie in Barcelona möchten, sollten Sie Casa Batlló besuchen
  • FREIES WLAN

    Freies Wlan im ganzen Haus, teilen Sie Ihre Fotos!
  • SmartGuide

    Entdecken Sie Gaudís Phantasiewelt mit der virtuellen Realität!

Den Besuch vorbereiten

Alles, was Sie über Casa Batlló wissen müssen

  • ÖFFNUNGSZEITEN

    Das ganze Jahr täglich von 9 bis 21 Uhr
    Es dauert circa eine Stunde.
  • ANFAHRT

    U-Bahn, Bus, Taxi usw. zum Passeig de Gracia 43
  • PREISE

    Holen Sie sich den Fast Pass, Open Date, Studentenrabatt. Kaufen Sie Ihre Eintrittskarte online!
  • TEILEN

    Mit dem kostenlosen Wlan in Casa Batlló können Sie all Ihre Fotos teilen

Meinungen zu Casa Batlló ansehen

Besuchen Sie Casa Batlló und sagen Sie uns Ihre Meinung

Sehen Sie sich Casa Batlló von innen an

Sie werden sich in das Innere von Gaudís Kunstwerk verlieben

Eingangshalle

Die wundervolle private Vorhalle der Familie Batlló, die man durch eine große Tür in der gemeinsamen Vorhalle erreicht. Die private Vorhalle erinnert an die Meeresgrotten des Kapitäns Nemo, mit Oberlichtern, die Schildkrötenpanzern gleichen, seltsam gewölbten Wänden und einer prachtvollen Treppe. Das aus edlem Holz geschnitzte Geländer symbolisiert das Rückgrat eines großen Tieres.

Nobles Geschoss

Hier befanden sich das Büro des Herrn Batlló und ein romantischer Kamin, an dem man sich einst den Hof machte. Der große Hauptsalon mit drei miteinander verbundenen Räumen ist mit seinen großen Fenstern, durch die viel Licht fällt, ein Schaufenster zum Passeig de Gracia. Die gewölbte Decke erinnert an die Wellen des Meeres.

Modernistischen Terrass

Von dem privaten Speisezimmer der Familie Batlló in der Beletage aus erreicht man einen privaten, 230 Quadratmeter großen Innenhof. Die Fliesen und der Blumenkasten sind wundervolle Dekorationselemente. Der Hof ist mit Kreisen aus Keramik und Glasmosaiken (Trencadis) in verschiedenen Grün-, Blau- und Rottönen gefliest.

Dachboden

Es handelt sich um den Arbeitsbereich für die Bewohner des Hauses mit Waschräumen, Abstellkammern usw. Die Formen sind einfach und mediterran, es herrscht die Farbe Weiß vor und überall ist Licht. 60 Kettenbögen formen die Rippen eines Tieres. Vielleicht die des Drachens, der sich über diesem Raum befindet, auf der Dachterrasse

Terrasse

Gaudí gab diesem Raum mit dem Drachenrücken, der die Fassade prägt, einen eigenen Charakter. Das Rückgrat des Tieres wird von bunten Dachziegeln gebildet, die als Trencadis-Mosaik verlegt sind. Des Weiteren ist die Dachterrasse von vier Gruppen vielfarbigen Schornsteinen mit verschlungenen Formen geschmückt, die an Pilze erinnern. Sie verhindern, dass die Luft wieder zurück ins Gebäude strömt.