El Capricho

Dieses Haus, im Besitz von Máximo Díaz de Quijano, dem Schwager des Marquis von Comillas, wurde von Gaudí in Comillas, in der historischen Cantabria-Region entworfen. Als eines seiner jüngeren Projekte, Gaudí war zur Zeit der Errichtung 31 Jahre alt, spiegelt es noch nicht jene Konstruktionstechniken wider, die seine späteren Arbeiten charakterisieren sollten.

Der Name “El Capricho” soll hier die Verbindung zu dem freien und unberechenbaren Stil der gleichnamigen musikalischen Arbeit herstellen.

Die Struktur ist simpel und traditionell, mit einem U-förmigen Grundriss und einem eleganten Turm, nicht unähnlich einem Persischen Minarett. Durch seine Fassade, die vor Energie und Farbe sprüht, sticht es heraus.

 

Dies ist ein sehr originelles und fantasievolles Werk, mit starken Einflüssen des Maurischen, beispielsweise in der intensiven Kombination von Materialien, wie dem Mauerwerk, Schmiedeeisen, Fliesen etc.

Sonnenblumen bilden das dekorative Hauptmotiv.