Casa Calvet

1897 wurde Gaudí mit dem Bau eines Gebäudes für die Erben des Baumwoll-Industriellen Pere Màrtir Calvet beauftragt. Die Familie kaufte ein Grundstück in der Calle Casp in Barcelona. Dies sollte Gaudí´s konservativstes Werk werden. Im Casa Calvet mit seiner einfachen Struktur verbannte Gaudí seine früheren maurischen und orientalen Ansätze und liess sich stattdessen durch den baroken Stil beeinflussen.

Casa Calvet, das durch die Originaliät seiner Hinterfassade, den organischen Formen der von Gaudí speziell angefertigten Möbel und dem Luxus der Räume, insbesondere der Eingangshalle und des Treppenhauses beeindruckt, erhielt 1900 vom Stadtrat Barcelona den Preis für das beste Gebäude des Jahres.